fbpx

Corona hat die Welt nicht verändert,
nur den digitalen Wandel beschleunigt

Durch die derzeitige Situation findet aktuell eine beschleunigte Verlagerung in die digitale Welt statt. Unser Umgang mit Technologien hat sich verändert und diese Technologien sind präsenter den je. Ob in der Freizeit, bei der Arbeit oder bei der Pflege sozialer Kontakte.

Unternehmen sollten die aktuelle Situation nutzen und ebenfalls einen digitalen Anfang starten. In Zukunft werden erfolgreiche Unternehmen den digitalen Erwartungen entsprechen.

Unternehmen müssen sich den verändernden Kundenbedürfnissen anpassen und die Geschäftsmodelle umzustellen, um auf dem Markt mithalten zu können.

Auswirkungen der digitalen Technologien und der vermehrten Nutzung dieser Möglichkeiten, ändern das Verbraucherverhalten.

Es ist erstmal keine Überraschung, dass die Allgemeinheit sich häufiger in der digitalen Welt bewegt. Durch Ausgangssperren in vielen Ländern werden vermehrt Online-Kanäle genutzt, um soziale Kontakte zu pflegen.

Allerdings ist es erstaunlich, wie schnell die Menschen sich auf die neue Situation eingestellt haben und einige Unternehmen sich sehr schnell darauf fokussiert haben diese Online-Dienste anzubieten.

Der richtige Zeitpunkt ist jetzt, um sich neu auszurichten, sein Business an die digitalen Erwartungen anzupassen!

Eine Zentrale Rolle nimmt das
Online-Shopping ein

Bis sich der Kundenverkehr in Ladengeschäften wieder normalisiert, könnte es noch einige Zeit dauern. Falls dies jemals wieder wie vorher der Fall ist.

Online-Shopping boomt und wird weiterhin eine zentrale Rolle einnehmen. Das Konsumverhalten wird sich mit dem digitalen Wandel zukünftig weiter verändern.

Menschen die nicht mit der Online Welt vertraut sind, wurden fast gezwungen Ihre Einkäufe auf diese Wiese zu erledigen. Viele haben dadurch gemerkt wie einfach dies erledigt ist und der Zeitaufwand geringer ist, da die Anfahrtswege wegfallen.

Es ist essenziell, jetzt die entsprechenden Erwartungen zu erfüllen um Verbraucher gezielt anzusprechen  und somit langfristig Erfolg zu haben.

Der neue Umgang mit digitalen Technologien verändert auch Kundenbedürfnisse.

Verbraucher nehmen vermehrt digitale Angebote in Anspruch und dies nicht nur im Bereich E-Commerce. Es werden inzwischen Dinge wie online-Kurse, Meetings oder Sportlektionen online erledigt, für die vorher nur selten digitale Kanäle verwendet wurden.

Die Erwartungen von Verbrauchern sind folglich in Bezug auf Online-Angebote gestiegen. Unternehmen aller Branchen sollten jetzt ihre digitale Transformation voranbringen um dem neuen Verbraucherverhalten gerecht zu werden.

Viele Start-ups und auch etablierte Firmen digitalisieren ihre Geschäftsmodelle aufgrund dem veränderten Verbraucherverhalten und den Auswirkungen im letzten Jahr.

Nicht nur ihre Kunden, auch Mitarbeiter nutzen vermehrt Online-Kanäle. Es ist wichtiger den je, dass Sie die digitale Transformation in allen Geschäftsbereichen umsetzten.

Auch Homeoffice wird vermehrt erhalten bleiben

Es ist davon auszugehen, dass auf lange Sicht flexible Arbeitsstrukturen beibehalten werden. 80% der Schweizer Bevölkerung möchten auch nach der Coronakrise von zuhause aus arbeiten können.

Für Unternehmen bedeutet dies, dass interne Abläufe digitalisiert werden müssen, damit ein reibungsloser Ablauf von zu Hause aus weiterhin möglich ist. Ein Beispiel ist, das seit Januar Videokonferenzen und die Nachfrage danach stark zugenommen haben.

Die digitale Transformation voranbringen und jetzt den Neustart online wagen

Die Welt ist technikaffiner geworden. Für viele Unternehmen ist es eine Herausforderung den Weg der digitalen Reife zu gehen. Jetzt ist aber die beste Gelegenheit für ein modernes und flexibles Geschäftsmodell und die erforderlichen Änderungen umzusetzen.

Wir sollten die digitale Transformation voranbringen und jetzt den Neuanfang wagen.

Nichts mehr verpassen!

Weitere hilfreiche Tipps und Neuigkeiten versenden wir regelmässig über unseren Newsletter.

Menü