fbpx

So setzt Du dein
Instagram-Profil richtig auf!

Ein ansprechender Instagram-Account mit Wiedererkennungswert ist der Schlüssel zum Erfolg. Täglich wird dein Unternehmensprofil besucht, überzeugt dein Profil nicht, sind diese Nutzer genauso schnell wieder weg.

In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du dein Instagram-Profil gestaltest, damit Du mehr Follower und potenzielle Kunden gewinnen kannst.

Immer mehr, vor allem junge User suchen nicht mehr ausschliesslich über die Google-Suche. Instagram wird immer häufiger für die Recherche genutzt, so zum Beispiel um ein schönes Hotel zu finden oder für die Stellensuche. Die Plattform eignet sich perfekt um sich über ein Unternehmen zu informieren.

Dein Instagram-Profil ist daher eine Art digitale Visitenkarte. Nach dem Betreten entscheiden nur wenige Sekunden, ob ein Nutzer das Profil interessant findet oder nicht. Nachfolgend erfährst Du die besten Tipps, wie Du es schaffen kannst, dass dein Profil professionell wirkt und Du dein Unternehmen imagefördern vorstellst.

Dein Instagram Business-Profil

Als Unternehmen solltest Du unbedingt einen Business-Account anlegen, oder dein Profil auf Business umstellen. Somit hast Du Einsicht in die Insights deines Accounts und die Möglichkeit auch Werbung zu schalten.

Das Profil umzustellen dauert nur eine Minute. Gehe unter Einstellungen auf «Zu professionellem Konto wechseln». Nach dem Wechsel hast Du die Möglichkeit eine Kategorie auszuwählen, mache das unbedingt. Mithilfe dieser Kategorie erkennen die Besucher deines Profils auf einen Blick, in welcher Branche Du tätig bist und was Sie von deinem Profil erwarten können.

Dein Instagram-Profilname

Der Nutzername muss einzigartig sein und darf keine Leerzeichen enthalten. Beim Profilnamen ist dies nicht der Fall, dieser unterscheidet sich vom Nutzernamen.

Unter «Profil bearbeiten» kannst Du deinen Profilnamen festlegen. Hier kannst Du z.B. den Namen deines Unternehmens, ein Keyword oder beides nutzen. Es stehen 30 Zeichen zur Verfügung. Der Profilname sollte immer derselbe sein wie dein Firmenname und somit einen Wiedererkennungswert schaffen.

Deine Instagram-Bio: Kurz, klar und verständlich

Der Steckbrief sollte möglichst kurz und ausdrucksstark sein, aber trotzdem die nötigen Informationen beinhalten. Du hast 150 Zeichen zur Verfügung. Benutze auch Emojis um Inhalte aufzulockern.

Es fällt nicht immer leicht, mit wenigen Worten auszudrücken, wofür Dein Unternehmen steht. Mache dir Gedanken und schreibe nicht wahllos einen Steckbrief. Dieser ist der Zugang zu Deinem Unternehmen und der erste Eindruck für die Besucher. Unterlasse komplizierte Beschreibungen und Fachausdrücke, rücke den Fokus deiner Firma in den Mittelpunkt.

Business-Profile haben die zusätzliche Möglichkeit einen Link sowie die Kontaktdaten zu hinterlegen. Aus rechtlichen Gründen müssen Firmen die Adresse zwingend hinterlegen. Auch die Rufnummer kann hinterlegt werden, falls Du über Instagram den Kundenservice abwickeln möchtest. Du kannst zu einem beliebigen Ziel verlinken. Bewerbe unter dem Link am besten deine Webseite oder ein spezielles Angebot, dass auf eine Landingpage führt.

Über Linktr.ee bietet sich auch die Möglichkeit, mehrere Webseiten zu verlinken. Dies kann praktisch sein, um Nutzer über mehrere Angebote zu informieren. Mit diesen Links kannst Du direkt über Instagram Besucher generieren und den Traffic auf deiner Webseite ankurbeln.

Lasse Deine digitale Visitenkarte sprechen, diese entscheidet oftmals darüber,
ob ein Besucher zum Follower oder vielleicht zum Kunden wird.

Das perfekte Profilfoto

Es ist wichtig hochwertiges Bildmaterial in der Grösse 180px x 180px zu verwenden. Das Profilfoto wird rund zugeschnitten, achte darauf, dass der Bildausschnitt deutlich zu erkennen ist.

Als Unternehmen solltest Du immer das Firmenlogo verwenden. Wenn Du selbständig bist, ist es auch sinnvoll ein Portrait von dir zu platzieren. Bist Du und deine Marke aber bereits etabliert, so solltest Du immer auf ein Logo umsteigen.

Die Instagram-Highlights

Direkt unter deiner Biografie befinden sich die Highlights. Nutze diese, um tollen Stories und News einen festen Platz zu geben. Um bestimmte Themen oder deine Firmenphilosophie genauer vorzustellen, eignen sich die Highlights perfekt.

Weiter kannst Du beispielsweise auch deine Dienstleistungen vorstellen oder spezielle Angebote bewerben.

Der Instagram Feed

Instagram bietet für jedes Bedürfnis das entsprechend Format. Ob Grafiken, Reels oder Videos, probiere verschiedene Funktionen aus und beobachte, was am besten funktioniert.

Der rote Faden sollte dabei aber nie aus den Augen geraten. Achte auf eine harmonische Bildsprache und ein wiederkehrendes Muster. Dein Content sollte stets Mehrwert bieten, um so neue Follower anzuziehen. Es ist leichter ein Nutzer von deinem Unternehmen zu überzeugen, wenn dieser den Stil und die Themenwelt wiedererkennt.

Ausserdem darf nie vergessen werden, dass Instagram als Bildplattform gestartet ist und somit inspirierender Content und qualitative Formate das A und O sind.

Gestalte mit unseren Tipps ein professionelles Profil

Instagram bietet dank vielfältiger Funktionen eine kreative Möglichkeit, dein Unternehmen auf der Plattform vorzustellen. Mit einem ansprechenden Account, der deine digitale Visitenkarte ist, entsteht bei Usern ein toller erster Eindruck.

Du hast keine Zeit für Social-Media? Wir übernehmen dein Social Media Marketing!
Mehr Infos gibt es hier.

von Laura Meier | © FirstMedia Solutions GmbH

Nichts mehr verpassen!

Weitere hilfreiche Tipps und Neuigkeiten versenden wir regelmässig über unseren Newsletter.

Menü